Artikel mit dem Tag "Wahlberechtigte"



Das Corona-Wahljahr
FAIRschreiben.de · 19. Januar 2021
Bei FAIRschreiben in der Zeitung mit dem Ü zeigt sich, welche Auswirkungen SARS-CoV-2 mittlerweile längst auch schon auf die Demokratie in Deutschland hat. In der zeitÜng wird dabei der Fokus selbstverständlich ebenfalls auf die zu erwartende Ergebnisse der heutigen Ministerpräsidentenkonferenz gerichtet.

Nicht auch noch die USA ignorieren
FAIRschreiben.de · 11. Januar 2021
Bei FAIRschreiben in der Zeitung mit dem Ü stehen hier die Vorkommnisse vom Kapitol in Washington D.C. aus der letzten Woche im Mittelpunkt. In der zeitÜng zeigt sich deutlich, warum dies auch eine klare Warnung an die deutsche Politik war, welche man nicht ignorieren sollte.

FAIRschreiben.de · 30. Oktober 2020
Bei FAIRschreiben in der Zeitung mit dem Ü gibt es nun Details zum zweiten Lockdown mit dem am Montag die Marktbereinigung fortgesetzt werden soll. In der zeitÜng zeigt sich dabei auch, wie das Volk nun reagieren sollte.

FAIRschreiben.de · 06. Oktober 2020
FAIRschreiben beschäftigt sich hier in der Zeitung mit dem Ü mit dem Tag der Deutschen Einheit vom vergangenen Samstag. Die zeitÜng hat dabei den etwas anderen Blickwinkel darauf, was sich seit 1990 bzw. 1989 tat.

FAIRschreiben.de · 29. Juli 2020
Bei FAIRschreiben in der Zeitung mit dem Ü geht es darum, wie auch Corona ganz gezielt zur Spaltung der Gesellschaft, welche offensichtlich dem Machterhalt dienen soll, genutzt wird. In der zeitÜng zeigt sich dabei, wo die Spaltpilze im System überall zum Vorschein kommen.

FAIRschreiben.de · 23. Juni 2020
Bei FAIRschreiben in der Zeitung mit dem Ü sind die Krawalle vom Wochenende und natürlich COVID-19 die großen Themen. In der zeitÜng spielt selbstverständlich auch Clemens Tönnies wieder eine Rolle.

FAIRschreiben.de · 10. Mai 2020
Bei FAIRschreiben in der Zeitung mit dem Ü beschäftigt man sich diesmal mit verschiedenen Zahlenspielen, welche in diesen Tagen immer wichtiger werden. In der zeitÜng spielen dabei auch Mehrheiten eine Rolle, welche in einer Demokratie ganz weit oben stehen sollten.