· 

Meine Helden mit dem Ü!


Dieses Farbfoto von Ayhan Kaya zeigt einen Esstisch mit verschiedenen Speisen von Stückwerk Pizzakultur.
(c) Ayhan Kaya

In diesen Tagen ist viel von Helden die Rede und da werde ich mich jetzt einmal sehr konkret dran beteiligen. Beim Ü hat man schon immer auch eine Schwäche fürs Kochen und eigentlich dachte ich, als der ganze Wahnsinn mit COVID-19 losbrach, dass ich vielmehr Zeit, eben auch für die Küche, haben würde. Nun zeigte sich schnell, dass leider das genaue Gegenteil der Fall ist und ich im Moment so viel zu tun habe, wie ich es bislang noch nicht erlebt habe. Schnell habe ich auch gemerkt, dass ich immer seltener die Zeit finde, in Ruhe lecker Essen zu machen. Aber auch die Lösung dieses Problems war schnell gefunden. Ayhan Kaya, ein langjähriger Kontakt von mir, hatte vor einiger Zeit Stückwerk Pizzakultur in Leverkusen eröffnet. Da steckt ein Ü und Kultur drin, was klar dafür sprach, es zu testen und ich muss sagen, ich war überwältigt. Bevor es mehr zur Speisekarte gibt, möchte ich auf die Besonderheiten in dieser besonderen Zeit hinweisen. Es gibt dort im Moment einen ganz besonderen Lieferservice, denn die Sicherheit der Kunden und der Mitarbeiter ist in diesen Tagen sehr wichtig. Daher hat man dort die Kontaktlose Lieferung eingeführt und reduziert somit das Risiko einer Infektion mit COVID-19. Wie dies funktioniert, kann man bei der Bestellung erfragen und es ist wirklich einfach und praktikabel. Wenn man das Essen abholen möchte, geht dies selbstverständlich ebenfalls kontaktlos, wie man hier sieht. Man merkt schon, warum ich das Team zu meinen Helden zähle, dies liegt aber natürlich auch daran, dass es einfach richtig lecker ist und ich den Service eben aktuell ohne Risiko einfach weiternutzen kann.

Die etwas andere Speisekarte

Schaut man sich die Speisekarte an, sieht man auf den ersten Blick, es ist eine etwas andere Karte. Es kommt sehr übersichtlich und aufgeräumt daher und bietet dabei sehr, sehr viele Optionen und auch Informationen. Was die Optionen angeht, bedeutet dies, dass man ganz aktiv die einzelnen Speisen, fast immer, selbst mit kreieren kann und dies bis hin zu eigenen Baukästen für einzelne Speisen. Hinzu kommen wechselnde Aktionen, welche die Karte immer auch abwechslungsreich halten. So kann man sich immer sehr einfach, ganz individuelle, für sich passende Menüs zusammenstellen. Was die Informationen zu den einzelnen Speisen angeht, können diese in Coronazeiten, wie aber natürlich auch außerhalb, sehr hilfreich sein. So kann es in diesen Tagen, wo zum Beispiel das Sportangebot nicht mehr ganz so groß ist, sehr hilfreich sein, wenn es um das Thema Kalorien geht. Es gilt aber ebenso für das Thema Allergien oder allgemeine Ernährungsstandards, so kommen auch Veganer ganz und gar auf ihre Kosten. Man kann somit festhalten, dass alles sehr schön an die Bedürfnisse und Kundenwünsche der heutigen Zeit angepasst ist. Dies bezieht sich natürlich, wie bereits angedeutet, nicht nur speziell auf die Zeit der Coronakrise, welche hoffentlich nicht allzu lange anhält und wenn doch, werde ich nicht verhungern, sondern immer wieder Leckereien auf dem Tisch haben. Übrigens gibt es im Umfeld vom Ü ebenfalls noch viele weitere Helden und auch denen gilt aller Dank und Respekt, in dieser so besonderen Zeit.



Kommentar schreiben

Kommentare: 0