Artikel mit dem Tag "Wahlabend"



Neues aus Scholzland
FAIRschreiben.de · 10. Mai 2022
Bei FAIRschreiben in der Zeitung mit dem Ü wird sich mit den aktuellen politischen Entwicklungen in Deutschland beschäftigt, wozu auch zwei Reden von Kanzler Scholz (SPD) zählen. In der zeitÜng wird dabei am Ende auch noch der Kreis zur bevorstehenden Landtagswahl in Nordrhein-Westfalen geschlossen.

Zahlen zu den Wahlen im Norden 2022
FAIRschreiben.de · 09. Mai 2022
Bei FAIRschreiben in der Zeitung mit dem Ü sind an heutigen Montag selbstverständlich die Zahlen zu den Landtagswahlen in Schleswig-Holstein das große Thema, womit das Wahljahr 2022 immer mehr an Fahrt gewinnt. In der zeitÜng bekommt man ebenfalls gleich einen kleinen Eindruck im Zusammenhang dazu, was sich politisch in diesen Tagen sonst noch alles abspielte.

Saarland – Manche freuten sich zu früh
FAIRschreiben.de · 30. März 2022
Bei FAIRschreiben in der Zeitung mit dem Ü wird im Detail der Ausgang der Landtagswahlen im Saarland vom vergangenen Sonntag analysiert. In der zeitÜng werden dafür auch nochmal die Faktoren benannt, welche zu diesem Paukenschlag führten.

Die Zahlen zu den Bundestagswahlen 2021
FAIRschreiben.de · 27. September 2021
Bei FAIRschreiben in der Zeitung mit dem Ü stehen hier natürlich die Zahlen zu den Bundestagswahlen im Fokus. In der zeitÜng gibt es dabei auch gleich eine erste Einschätzung, was dieser Höhepunkt des Superwahljahres 2021 für Deutschland bedeuteten wird.

Unteilbar ist wenig
FAIRschreiben.de · 06. September 2021
FAIRschreiben beleuchtet hier in der Zeitung mit dem Ü, was der so genannte Wahlkampf aktuell bietet. In der zeitÜng wird dabei ebenfalls darauf geschaut, was man an der Unteilbar-Demo vom vergangenen Wochenende in Berlin ablesen konnte.

Sachsen-Anhalt nach der Wahl
FAIRschreiben.de · 09. Juni 2021
Bei FAIRschreiben in der Zeitung mit dem Ü muss man natürlich noch einmal ausgiebiger auf die Landtagswahl in Sachsen-Anhalt schauen, welche doch wieder einiges verdeutlichte. In der zeitÜng stehen dabei auch wieder einmal die Staatsmedien im Fokus, da sie wieder das gewohnte Bild abgaben.