Artikel mit dem Tag "Freizeit"



COVID-19 – Dann eben ohne Solidarität
FAIRschreiben.de · 10. September 2021
Bei FAIRschreiben in der Zeitung mit dem Ü zeigt sich, wie gefährlich die Entwicklungen in dieser Woche im Kontext SARS-CoV-2 schon wieder waren. In der zeitÜng sieht man ebenso, wie sinnfrei die Überlegungen und Handlungen der politisch Verantwortlichen und ihrer wissenschaftlichen Helfer tatsächlich bleiben.

COVID-19 – Wie die Entrechtung fortschreiten soll
FAIRschreiben.de · 04. September 2021
Bei FAIRschreiben in der Zeitung mit dem Ü wird sich damit beschäftigt, welche fatalen Entwicklungen sich aktuell von der Freizeit bis in die Arbeitswelt abzeichnen. In der zeitÜng wird dabei ebenso aufgezeigt, wer alles nicht gegen 2G etc. unternimmt und sich somit komplett überflüssig macht.

FAIRschreiben.de · 30. Oktober 2020
Bei FAIRschreiben in der Zeitung mit dem Ü gibt es nun Details zum zweiten Lockdown mit dem am Montag die Marktbereinigung fortgesetzt werden soll. In der zeitÜng zeigt sich dabei auch, wie das Volk nun reagieren sollte.

FAIRschreiben.de · 22. September 2020
Bei FAIRschreiben in der Zeitung mit dem Ü wird thematisiert, wie fragwürdig der aktuelle Umgang mit Corona im Fußball und Karneval ist. In der zeitÜng wird dabei ebenso aufgezeigt, wieso der Widerstand so noch größer werden wird.

Der BALLacker · 07. August 2020
Bei Der BALLacker in der Zeitung mit dem Ü ist die aktuelle Planung der nächsten Coronasaison das Thema. Es ist dabei nicht überraschend, wie schlecht es aussieht, was die zeitÜng ebenfalls aufzeigt.

FAIRschreiben.de · 22. Mai 2020
Bei FAIRschreiben in der Zeitung mit dem Ü sind diesmal die Facette zum Thema Impfen im Kontext COVID-19 das Thema. In der zeitÜng werden da auch gleich wieder verschiedene Fehler der politisch Verantwortlichen benannt.

FAIRschreiben.de · 17. April 2020
In der Zeitung mit dem Ü bei FAIRschreiben wird ein Blick darauf geworfen, was diese Woche der Entscheidung tatsächlich brachte. In der zeitÜng liegt der Fokus dabei selbstverständlich nicht auf den minimalen Lockerungen, sondern auf den neuen, massiven Problemen.