CTA – Vor genau einem Jahr

01 FederleichtEs bleibt einfach immer wieder so, dass es wahnsinnig interessant ist, wie schnell die Zeit vergeht. Es ist nun exakt ein Jahr her, dass hier mit Calling The Angels (CTA) – Die Rückkehr der Engel oder Ikonen des postchristlichen Zeitalters der Titel meiner nächsten Einzelausstellung vorgestellt wurde. Damals war mein Zeitplan allerdings auch noch ein etwas anderer.
Aber manche Dinge, auch dies muss man immer berücksichtigen, haben sich in Deutschland längst verändert und dies macht das Arbeiten in diesem Land nicht immer einfacher und ich lasse mich durch diese Veränderungen auch nicht unter Druck setzen, denn dies würde am Ende nur der Kunst schaden. Aber dies ist es natürlich nicht alleine.
Die Werke, die nun endlich nach Ostern präsentiert werden, brauchten auch einfach für sich ihre Zeit, denn es wird schon eine ganz besondere Ausstellung und diese wird wieder an die 30 Werke umfassen, wobei es mehr Material gibt aber nicht alles gezeigt werden kann, was auch an den begrenzten räumlichen Möglichkeiten in der Traumruine liegt.
Manche Dinge sind mittlerweile auch erst einmal aus Zeitgründen komplett auf Eis gelegt worden, wie zum Beispiel das Buchprojekt, andere Dinge werden bis zum 02 Letzte Arbeitenbevorstehenden Termin aber noch realisiert werden und hier heißt das Stichwort Remix, welche dann auf hochwertigem Photopapier in limitierter Auflage angeboten werden.
Diese Remixe zu CTA sind nicht die ersten, wenn es um das Thema Engel geht und doch werden sich noch einmal ganz anders, wobei StaR (Sketching the Angels Remix), die ersten Remixe zu diesem Thema, auch aktuell noch immer ein Hingucker sind.
Der aktuelle Stand ist, dass noch letzte Feinarbeiten an einigen Werken anstehen. Die CTA-Remixe müssen noch von meinen Hirnströmen in digitale Arbeiten, welche dann druckfähig sind, umgewandelt werden. Dann folgt noch der Pflichtteil einer jeden Ausstellung, was eben Umbau der Räume, Aufbau der Ausstellung und ähnliches bedeutet.
Unter diesen Voraussetzungen kann ich wohl sagen, dass die Vernissage binnen der nächsten zwei Monate endlich stattfinden wird. Wer sich einen Platz sichern möchte, da in der Traumruine eben nicht unendlicher Platz ist, kann sich gerne jetzt schon hier melden.

Freude teilen: Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • MisterWong
  • Y!GG
  • Webnews
  • Digg
  • email
  • Facebook
  • Fark
  • Google Bookmarks
  • Linkarena
  • LinkedIn
  • Twitter

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>